Menu

Demokratiebroschüre 2013

Neue Demokratiebroschüre klärt Schüler über ihre Rechte auf

Verein „JugenDornbirn" unterstützt Forderung der Schüler nach mehr Mitbestimmung - erste Umsetzung der Empfehlungen der Jugendstudie

Der stadtnahe Verein „JugenDornbirn" will Schülern mit einer neuen Demokratiebroschüre bewusst machen, dass sie viel mehr Rechte in der Schule haben, als sie gemeinhin vermuten. Unter der mit einem Fragezeichen versehenen Überschrift „Demokratie in der Schule?" findet sich auf 28 Seiten alles Wissenswerte zum Thema „Mitbestimmung". Ziel ist es nach Aussage der Autoren, Jugendliche auf dem Weg zu einem interessanteren und schülerfreundlichen Unterricht zu unterstützen. Die in Vorarlberg einzigartige Broschüre wird in diesen Tagen in einer Auflage von 1.000 Stück an Schulklassen und Klassenvorstände in Dornbirn übergeben.
Die druckfrische Broschüre will mit Spielvorschlägen die direkte Demokratie in der Schule umsetzen, damit aber auch das Wohlbefinden in der Schule und die Gestaltung des Lernstoffes thematisieren und schließlich Wahl, Funktion und Rollenprobleme der Klassensprecher darlegen. Konkret beinhaltet sie beispielsweise Informationen zu Methoden wie Dialog und Palaver.

Download Broschüre

weiterlesen ...

Politische Bildung 2013

400 Jugendliche diskutieren in Dornbirn über Zivilcourage und Demokratie mit Matthias Melster

Der 47-jährige Matthias Melster wurde aufgrund seiner gescheiterten Flucht aus der DDR im Jahr 1987 in das berüchtigte Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen transportiert und erlebte dort die nachhaltigen Auswirkungen des totalitären Systems der DDR.

In der Vortragsreihe von 03.06 - 06.06.2013 an verschiedenen Dornbirner Schulen und Institutionen wurden ca. 400 Jugendlichen Begriffe wie Freiheit und Unfreiheit, Mut und Angst oder Leichtsinn, Engagement und Gleichgültigkeit sowie Demokratie und Totalitarismus an Hand der Erinnerungen von Matthias Melster erläutert. Als Zielgruppen wurden sehr bewusst Schüler unterschiedlichster familiärer wie sozialer Herkunft gewählt. So wurde den Jugendlichen ersichtlich gemacht, dass Freiheit und Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein Privileg.

weiterlesen ...

Lange Nacht der Partizipation

Vernetzung: "Lange Nacht der Partizipation" in Tirol

Bereits zum 2. Mal wurde jugendornbirn ins Tirol, diesmal nach Kufstein, zur „Langen Nacht der Partizipation" eingeladen. Organisiert wird die Veranstaltung von Dr. Peter Egg, Uni Innsbruck. Wir durften vor ca. 30 interessierten Teilnehmern die Aktivitäten von jugendornbirn, insbesondere zur Studie „Demokratie lernen", Jugendstadtplan und den Aktivitäten rund um das Wählen-gehen näher bringen. Vielfältige interessante Kontakte konnten geknüpft werden. Eine beispielhafte Veranstaltung, wie hier Menschen mit ähnlichen Interessen zusammengebracht und in ihrem Tun ermutigt werden.

weiterlesen ...

Wohngebietspark Schlossgasse

Bürger-, kinder- und jugendbeteiligung 

Die Stadt Dornbirn erwarb 2009 das Grundstück in der Schlossgasse um den Bewohnern im Oberdorf einen Wohngebietspark zur Naherholung zu schaffen. Dazu wurde eine Kinder- und Jugendbeteiligung in die Wege geleitet. Damit dieser Park so wird, wie es sich die Bewohner in diesem Gebiet vorstellen, wurden  deren Ideen von einem „Wohngebietspark für Alt und Jung, Groß und Klein“ gesammelt.

  • März 2013 – Sammlung der Ideen von Jugendlichen und Kinder 
  • Mai 2013 – Diskussion zum vorläufigen Planentwurf des Architekten Thomas Loacker mit den Jugendlichen.
  • Juni 2013 – Planentwurf wurde den Anrainern vorgestellt.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

PROJEKTE 2017

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012