Menu

EYC - Europäische Jugendhaupstadt 2019

dornbirn bewirbt sich zur europäischen jugendhauptstadt 2019

Mit Dornbirn bewirbt sich erstmals eine österreichische Stadt für den Titel der „Europäischen Jugendhauptstadt“. Dornbirn möchte seine internationale Ausrichtung der vielfältigen Aktivitäten insbesondere im Jugend-, Bildungs-, Kultur- und Sportbereich sichtbar machen und stärken. Als erste österreichische Stadt bewirbt sich Dornbirn zur Europäischen Jugendhauptstadt im Jahr 2019. Am 23. Februar erfolgte mit der Versendung der Bewerbungsunterlagen der offizielle Startschuss zur Bewerbung. Durch das Projekt sollen Jugendliche aus der Region Dornbirn Europa positiv wahrnehmen und stärker in deren Lebensmittelpunkt rücken. Von beispielhaften Projekten anderer europäischer Städte will die größte Stadt Vorarlbergs lernen und die Jugendliche miteinander in Kontakt bringen.

weiterlesen ...

Fachtagung 2016

Fachtagung "Zeigt was in euch steckt!" 2016

Die Klassensprecher und Stellvertreterder 6. bis 9. Schulstufe wurden am Mittwoch 24. Februar 2016 zur Fachtagung „Zeigt was in euch steckt!“ ins Dornbirner Rathaus eingeladen. Stadtrat Guntram Mäser begrüßte 94 Jugendliche (39 Mädchen und 55 Burschen) und zeigte sich sehr erfreut über die interessanten Workshopangebote, die auf Initiative der Jugendlichen entwickelt wurden. Jugendbeteiligung ist in Dornbirn kein leeres Schlagwort. Bereits seit 20 Jahren (!) werden Jugendliche in die Entwicklung der Stadt Dornbirn eingebunden. Das 1. Klassensprechertreffen fand am 06.03.1996 statt.

weiterlesen ...

Junge Halle 2016

"generationen miteinander" vol.2
Sensibilisierung von Jugendlichen und älteren Generationen im Umgang miteinander.

Der zweite Messeauftritt unter dem Motto "generationen miteinander" war die erfolgreiche Fortführung des 2015 gesetzten Schwerpunktes. Jung und Alt konnten gemeinsam Gespräche führen, ihre Erfahrungen und Wissen austauschen. 

Primäres Ziel ist es, Jugendliche sowie ältere Personen im Umgang miteinander zu sensibilisieren. Dies konnten wir durch unsere Standgestaltung in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre erreichen. Mit zwei runden Tischen und den dazu passenden Stühlen (Danke an das Pflegeheim Höchsterstraße in Dornbirn für die Leihgabe) sowie orange Sitzwürfel sorgten für eine bunte Mischung von Jung und Alt an den Tischen. 

Um die Kommunikation zu erleichtern, stellten wir ein Kartenspiel mit verschiedenen Fragen rund um das Leben der jeweils anderen Generation zur Verfügung. Zudem konnten Jugendliche Fragen an die ältere Generation richten, indem sie diese auf Post-it Zettel schrieben und an eine Litfaßsäule klebten - ältere Personen konnten diese Fragen dann auf die gleiche Art beantworten. Dies wurde mit Begeisterung angenommen, sorgte für viel Gesprächsstoff am Messestand und schmunzelnde Gesichter an der Litfaßsäule.

 

Beim Gewinnspiel, bei dem 780 Jugendliche teilgenommen haben, trafen wir das Thema „generationen miteinander“ auf den Punkt. Zu gewinnen gab es handgestrickte Mützen der Marke „earebel“ www.earebel.com mit integrierten Kopfhören inklusive Fernbedienung und Freisprecheinrichtung für ein Handy.

 

Die Gewinner wurden vom Jugendstadtrat Guntram Mäser gezogen.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen: Yvonne Thurnher, Lilli Millner und Pia Kicker

 

Aus der Umfrage:

Im Vergleich zur Umfrage 2015 fragen 5 % mehr die Großeltern nach Rat und 11 % mehr fühlen sich von älteren Personen verstanden.

70 % fühlen sich von älteren Menschen verstanden

59 % haben mehr als 1x pro Woche Kontakt zu älteren Menschen außer den Großeltern

 

Mehr zum Projekt "generationen miteinander"

 

 

 

weiterlesen ...

generationen miteinander 2016

generationen miteinander
JugenDornbirn setzt 2015 bis 2017 den thematischen Schwerpunkt auf „generationen miteinander“.

Alt und Jung haben immer weniger Möglichkeiten, sich ganz selbstverständlich im Alltag zu begegnen. Die Folge: Das gegenseitige Verständnis und der Respekt voreinander gehen zurück. Dem will der Verein Jugendbeteiligung Dornbirn mit seinem Projekt „generationen miteinander“ entgegen wirken.

Anlass für das Projekt ist der demographische Wandel. Bereits in fünf Jahren wird jeder dritte Vorarlberger über 60 Jahre alt sein. „Wir sollten uns stärker damit beschäftigen, was der Trend zur alternden Gesellschaft für unsere Jungen heißt. Dieses Projekt fördert die Bewusstseinsbildung und trägt zu mehr Miteinander und Verständnis der Generationen in unserem Lebensraum bei“, so der Dornbirner Jugend-Stadtrat Guntram Mäser.

Generationen-Café in Dornbirn wir bringen Jung & Alt zusammen

Wir bringen die Generationen miteinander in einen Dialog. Dabei werden bestehende Strukturen (wie z.B. Jugendteams, Seniorenbörse, Schulen, Pfarre, Senioren-Denkkreis usw.) mit eingebunden. Diese Treffen werden an Schulen und Lehrbetrieben werden beworben.  Es können Themen besprochen werden, die Jung und Alt ein Anliegen sind. Da sich Dornbirn für die Europäische Jugendhauptstadt 2019 bewirbt, wird das Thema Europa (unterschiedliche Zugänge und Erfahrungen von Europa, Nutzen, Umgang mit demographischen Wandel, Erfahrungsaustausch Flucht und Asyl) grundlegend themenbestimmend sein. Der Abschluss jedes Generationen-Cafés bildet die Frage: "Wie können die Generationen besser und vermehrt miteinander in Kontakt sein?". Daraus entstehen je nach Interessen unterschiedliche Projektgruppen, die wir begleiten.

Wir laden Jung & Alt zum
Generationencafé
am Donnerstag, 16. Juni 2016 ab 18:00 Uhr
in den Pfarrsaal St. Martin/Markt, Dornbirn ein.

Ein reger Austausch zu spannenden Themen zwischen Jung und Alt fördert das gegenseitige Verständnis. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch.

„Die Begegnung in den Generationen-Cafés baut die Hemmschwelle für die Kommunikation zwischen Jung & Alt ab. Damit gibt es wieder öfters natürlichen Kontakt zwischen den Generationen und beide Seiten lernen die jeweiligen Lebenswelten und Denkwelten besser kennen. Das ist auch ein wichtiger Beitrag zum wertschätzenden Umgang zwischen den Generationen“, sagt Projektleiterin Annemarie Felder.


Filmreihe
PFilmreihearallel zu den Generationen-Cafés wird zur Bewusstseinsbildung eine Filmreihe in Kooperation mit dem Spielboden angeboten. Dabei wird die Hemmschwelle im Kontakt zwischen Jung und Alt abgebaut, es kommt zu einer natürliche Begegnung zwischen Jung und Alt, neue Kontakte entstehen und das Verständnis zwischen den Generationen steigt durch das Kennenlernen der jeweiligen Lebenswelten. Im Anschluss an die Filme werden Impulse zu den Themen Globalisierung und Umgang mit der Überalterung aufgenommen und gemeinsam diskutiert. Der Filmabend soll dann bei einem Buffet der Dornbirner Jugendwerkstätten gemütlich ausklingen.

Folgende Filme werden zu sehen sein:

Honig im Kopf, Donnerstag 11. Feburar 2016, 19.00 Uhr

gran torino, Donnerstag 28. April 2016, 19.00 Uhr

wir sind die neuen, Donnerstag 29. September 2016, 19.00 Uhr

Wir freuen uns auf interessante Gespräche, tolle Projekte und gemütliche Abende.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012