Menu


  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
Print Mail

 

Jugendliche für Demokratie und Politik begeistern - Impulsnachmittag zum Thema" demokratie leben - demokratie lernen"

Der Verein „Jugendornbirn – meine Stimme zählt" organisierte am 11.05.12 einen Impulsnachmittag zum Thema „Demokratie leben – Demokratie lernen" für haupt- und ehrenamtliche Jugendarbeiter, LehrerInnen, und alle Interessierten.
In der fiktiven "Küche gegen Politikverdrossenheit " kochten die TeilnehmerInnen gemeinsam ein Menü zur Förderung von Demokratieprozessen. Bereitgestellt werden Zutaten wie: Studienergebnisse zu "Jugend und Politik", konkret laufende Projekte zur Förderung von Jugendpartizipation, Spiele zur Steuerung von Gruppenphasen, Ausprobieren von Schulmaterial zu "politischer Bildung", Erfahrungen mit politischer Bildung aus dem Schulalltag und von "jugendornbirn". „Alle Kochenden bringen sich als Experten ein, um einen Einheitslösungsbrei zu vermeiden. Angestrebt wird als Resultat ein Buffet mit vielen Ideen und Impulsen." so Seminarleiterin Mag. Angelika Rusch.
Gekocht wurde im „Zentrum der Macht" von Dornbirn, im großen Sitzungssaal des Rathauses. Herauskam ein Menü, mit dem Jugendliche ihren Hunger auf Mitsprache und –entscheidung noch besser stillen können.

„Die Teilnehmer/innen wissen nun, wie sie Lust auf Mitbestimmung wecken und wachhalten können, wie sie den Jugendlichen viele Erfahrungen mit Demokratie ermöglichen und dass es auch auf die Vorbildfunktion der Erwachsenen ankommt", zieht Seminarleiterin Mag. Angelika Rusch ein erstes Fazit. „Wir müssen Helden des Alltags finden und uns immer bewusst sein, dass Jugendliche es uns nachmachen. Daher müssen wir mitmischen und uns einmischen sowie den Jugendlichen jederzeit dasselbe zugestehen." Darüber hinaus haben die Teilnehmer/innen an diesem Impulsnachmittag Erfahrungen und Materialien zur Thematik ausgetauscht.

Stimmen von Teilnehmer/innen:

1 Mathias SchnetzerMathias Schnetzer (OJAH Jugendbetreuer und Jobcoach): „Jugendliche beteiligen sich täglich. Sie wollen ihre Freizeit aktiv mitgestalten und wir, die Offene Jugendarbeit, unterstützen sie dabei. Ein sehr spannender Ansatz ist das Thema Vorbildfunktion von "Alltagshelden". Diesbezüglich haben wir den Auftrag, die Jugendlichen über unsere Vorbildfunktion für Politik zu begeistern."

2 Miriam NachbaurMiriam Nachbaur (OJAD Hauptschulabschluss Albatros): "Der Gedanke bei den Schülern fehlt, dass sie etwas verändern können. Politik ist für sie sehr weit weg. Sie wissen oft gar nicht, was Politik genau ist, und wie stark es sie betrifft. Ich freue mich darauf, das Demokratiespiel mit den Schülern auszuprobieren. Der Austausch unter den Teilnehmern war interessant und hilfreich."

3 Andrea SandriAndrea Sandri (Berufsvorbereitungsklasse SPZ Dornbirn): „Ich wollte einen niederschwelligen Weg finden, meine Schüler an der Politik zu interessieren. Die Schüler wollen sich ja beteiligen, insbesondere an Themen, die sie selbst betreffen. Ich hoffe, dass ich sie mit Hilfe des vorgestellten Spiels mehr motivieren kann. Allerdings müssen die Schüler selbst agieren und aktiv werden."

4 Cornelia GuglielmiCornelia Guglielmi (VS Lauterach Dorf): "Ich merke ganz klar, dass sich die Kinder einbringen wollen. Sie nehmen es aber noch nicht als Politik wahr. Schon in der Volkschule sollte man stärker ein Augenmerk auf das Thema legen. Die Veranstaltung bestätigt mich, dass wir auf die Demokratiepädagogik noch stärker eingehen müssen."

5 Martin HagenMartin Hagen (OJAD Geschäftsführer): "Jugendliche interessieren sich schon für Politik, allerdings nicht mehr über den Begriff "Politik", sondern wenn es sie über Themen wie zum Beispiel „Geld verdienen" oder „die Gestaltung eines neuen Skaterplatzes" betrifft. Jugendliche wollen sich beteiligen, wo es um ihre eigenen Interessen geht. Die Veranstaltung hat Mut gemacht Jugendliche für das schwierige Thema „Mitbestimmung" zu motivieren und aktiv mitreden zu lassen."

Factbox:
Termin: Freitag, 11.05.2012, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Rathaus Dornbirn, 1. Stock, Sitzungssaal
Referentin: Mag. Angelika Rusch
Zielgruppe:  Ehren- und hauptamtliche Jugendarbeiter und -arbeiterinnen, Lehrpersonen aus APS, BS, AHS, BHS, Interessierte
Weitere Infos/Rückfragen: Jugendabteilung Stadt Dornbirn, Elmar Luger, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahme kostenlos
Information für LehrerInnen: Kursbuch PH Vorarlberg: http://www.ph-vorarlberg.ac.at/index.php?id=163, Nr. 832PB00354 „Anstiftung zur Schuldemokratie"

Nach oben

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012