Menu


  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
Print Mail

Die Idee zum "Freiluftwohnzimmer" entstand bereits beim Klassensprechertreffen am 18.11.2009.

Im Frühjahr 2010 wurde mit den Verantwortlichen der Stadtplanung, des Vorarlberger Architekturinstituts und mit Architekt Oskar Leo Kaufmann auf den Ideen der Jugendlichen aufgebaut und aktiv mit ihnen das Projekt „Kulturhausvorplatz" weiter geplant. In der Phase der Planung (5.5.2010) stellten die Architekten die ersten Entwürfe vor und die Nachbarn wurden direkt vor Ort mit den Jugendlichen angehört. Dabei konnte mit den Nachbarn eine Einigung gefunden werden und der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 18.5.2010 dieses tolle Projekt genehmigt.

 

Das „Freiluftwohnzimmer" sieht nun einen runden Sport- und Bewegungsraum vor.

Der Platz soll mit Graffiti besprüht werden und dazu sind die Ideen und Kreativität der Jugendlichen gefragt, deshalb wurde zum Vorbereitungsworkshop Graffiti am 26.5.2010, unter Anleitung von Workshopleiter Angelo Siciliani eingeladen. Die vorbereiteten Skizzen wurden am 28.5. und 29.5.2010 auf den Boden gesprüht.

Am 14. Juli 2010 war es nun endlich soweit. Der Platz wurde offiziell eröffnet und an die Jugendlichen übergeben.

Nach oben

PROJEKTE 2017

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012