Menu


  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
Print Mail

"Break the silence" - die Veranstaltung zum Schulabschluss

Ein Projekt des Klassensprecher/innen-Treffens.

Am Samstag den 11. Juli 2009 konnten Jugendliche ihr Projekt, welches sich aus dem Klassensprecher/innen – Treffen im Februar entwickelte, endlich verwirklichen.

Eine Party zum Schulabschluss war die Idee von Pierre Ströhle und Lisa Aberer und eine Party der Superlative ist es geworden. Gemeinsam mit ihren Freunden planten sie ihr Vorhaben, unterstützt von Janine Schweiger von OJAD und  Susanne Lins vom Verein Jugendornbirn.

 

Die verschiednen Musikrichtungen von Afrikanischem Trommelbeat,  Rap, Hip-Hop, Jazz und Rock, brachte das Publikum zum Toben.

Im Vismut/Kulturcafé Schlachthaus in der Schlachthausstraße 11 in Dornbirn war die Stimmung super, der Raum einfach und gemütlich, die Gäste bunt gemischt. Eine Chillout-Lounge und eine Cocktailbar sorgten zudem für eine gemütliche Sommerstimmung! Selbst die Jugendlichen aus der Partnerstadt  Kescekemt, die derzeit in Dornbirn gastieren waren von den verschiedenen Klängen begeistert.

Bis tief in die Nacht wurde das Kulturcafe der OJAD zum Zentrum von Musik und Fun!  

Steatments:

DJ Dear 19: „Das Kulturcafe macht seinem Namen mit dieser Veranstaltung alle Ehre. Lokale Künstler werden gefördert und gleichzeitig ist es eine gute Möglichkeit Kontakte zu knüpfen. Die Stimmung ist echt stark, auch durch das abwechslungsreiche Programm wird die Stimmung immer wieder aufgeheizt.“ Die Stimmung und die Location scheinen es ihm angetan zu haben, denn er will unbedingt wieder ein Event im Vismut veranstalten. DJ Dear, der sonst auch im Pavillon und anderen Szene Locations auflegt, war begeistert. Die Stimmung, die Loaction und das Team, einfach nur geil.

Peter M. 16 aus Götzis: "1A -Stimmung. Gute abwechslungsreiche Musik, von Afrikanischem Trommelbeat bis hin zum Rock ist alles dabei. Geniale Bar, viele coole Leute und ein freundliches Team. Die Location ist übersichtlich aber dennoch groß genug um ordentlich Party zu machen. War schwer beeindruckt vom Abend und will auch auf weitere Events kommen. Er selbst sagt das seine Erwartungen weit übertroffen wurden."

Nach oben

PROJEKTE 2017

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012