Menu


  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
Print Mail

Gelebte Demokratie: Jugendliche bringen Jugendlichen EU näher!  

Zu den EU-Wahlen kommenden Sonntag haben sich 13 SchülerInnen aus Dornbirn intensiv mit EU und Demokratie auseinandergesetzt. In einem ganztägigen Workshop erarbeiteten sie eine Präsentation, mit der sie nun ihren MitschülerInnen den Themenkomplex EU näher bringen werden. Viele wissen gar nicht, welche Institutionen die EU hat, was im EU-Parlament entschieden wird, welche Einstellungen die einzelnen Parteien zu bestimmten Themen haben und wo die EU uns junge Menschen sehr wohl im Alltag betrifft, so die SchülerInnen zu ihrer Motivation. So zeigt die Präsentation der Jugendlichen im ersten Teil Strukturen und Themen der EU auf, der zweite Teil informiert über die Parteien. „Uns ist wichtig, dass die SchülerInnen sich selber Gedanken machen und sich eine eigene Meinung bilden. Das kritische Nachdenken und Hinterfragen von Einstellungen und dessen Folgen sollte ein Ziel für alle sein.“ so Projektleiterin Annemarie Felder.

 

Von 2013 bis 2015 setzt JugenDornbirn entsprechende Schwerpunkte und Projekte zu den jeweiligen Wahlen.

Demokratie wird erlebbar gemacht, reflektiert und im Umfeld der Jugendlichen diskutiert.

FlorentinaMender„Ich gehe wählen, weil ich Demokratie leben will und die Chance mitzubestimmen nützen möchte!“

Florentina Mender, BG Dornbirn, Schulsprecherin Stv.

 

 

 MichaelLuger„Ich gehe wählen, weil die Demokratie ein wichtiges Gut der Gesellschaft ist und durch Desinteresse darf dieses Gut nicht vergessen werden. Generationen vor uns kämpften bereits für das Recht zu wählen.“

Michael Luger,
HTL Dornbirn, Schulsprecher Stv.

 

SamraMuminovic„Ich gehe wählen, weil jede Stimme zählt. Jeder einzelne von uns kann durch seine Stimme etwas bewirken. Politik geht jeden etwas an.“

Samra Muminovic, Schulsprecherin BORG Schoren

 

 

MiraJutz„Ich gehe wählen, weil es für mich selbstverständlich ist und dazu beiträgt unsere Demokratie zu erhalten, um welche zahlreiche andere Völker kämpfen müssen. Die Möglichkeit aktiv über die eigene Zukunft mitentscheiden zu können, sollte für jeden Motivation genug sein.“

Mira Jutz, BORG Schoren, Schulsprecherin Stv.

 

PhilippHadler„Ich gehe wählen, weil es ein Recht unserer Demokratie ist und ich dieses durch das Abgeben meines Stimmzettels wahren möchte.“ 

Philipp Hadler, BORG Schoren

 

 

Hohes Demokratieverständnis bei Jugendlichen

Das Projekt bestätigt die aktuellen Ergebnisse der Studie „Demokratie lernen“ zum hohen Demokratieverständnis Jugendlicher: 3 von 4 Jugendlichen haben beispielsweise fest vor, bei den nächsten Wahlen auch von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Mehr als 80 % sind mit der Demokratie, wie sie in Österreich grundsätzlich funktioniert, zufrieden. Trotzdem oder gerade deswegen bedarf es der regelmäßigen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Nähere Informationen:

Verein jugendornbirn-Meine Stimme zählt!, Projektleitung Annemarie Felder, http://www.jugendornbirn.at, Tel. 0650 8864202 oder in der Jugendabteilung der Stadt Dornbirn, Elmar Luger/Christa Kohler, Tel. 05572 306 4404, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, http://dornbirn.at/demokratielernen

logoGefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Nach oben

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014

PROJEKTE 2012