Logo
Diese Seite drucken


 

JugenDornbirn startet vor Europawahl im Mai eine Kampagne fürs Wählen gehen 
Kampagne fürs "Wählen gehen!" gestartet

Jugendliche ab 16 und EU-Bürger dürfen an der Europawahl teilnehmen - aber: Die Eintragungsfrist für nicht österreichische Unionsbürger läuft bereits am 12. März ab

Unter dem Motto „Wahlen sind keine Tiere“ startet der stadtnahe Verein „jugendornbirn“ eine Kampagne, um vor allem Jugendliche und junge Menschen zur Stimmabgabe bei den Wahlen zu bewegen. Der Zeitpunkt des Starts ist bewusst gewählt, weil bereits am 12. März eine wichtige Frist abläuft: Alle Unionsbürger ab 16 mit Hauptwohnsitz in Österreich und ohne österreichische Staatsbürgerschaft müssen sich bis dahin in die EU-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eintragen. Dann können sie an den Europa- und später an den Bürgermeister-bzw. Gemeinderatswahlen hierzulande teilnehmen, auch wenn das Wahlalter ihres Heimatlandes – wie zum Beispiel jenes in Deutschland - erst mit 18 beginnt.

„Unsere Kampagne soll dazu beitragen, dass sich mehr junge Menschen für Politik und die Wahlen interessieren und auch rechtzeitig mit dem nötigen Wissen ausgestattet sind. Denn eine der Hauptaufgaben unseres Vereins ist es, die Jugendbeteiligung zu fördern. In dem Bereich ist es besonders wichtig, Wahlen als wesentlichen Bestandteil für Mitbestimmung verstehbar zu machen“, sagt der Obmann des Vereins, Christian Weiskopf, MSc. Die vielfältigen Aktionen des Vereins beziehen sich nicht nur auf die für 26. Mai 2019 anberaumten Wahlen zum Europaparlament, sondern auch auf die Landtagswahlen im September 2019 und die Bürgermeister-/Gemeinderatswahlen im März 2020.

Vielfältige Aktionen 2019/20 geplant

Auftakt für eine erste Aktion ist die Frühjahrsmesse SCHAU! in Dornbirn. Dort treffen sich von 4. bis 7. April am Stand von "jugendornbirn" Jugendliche in der Jungen Halle (Halle 8), um sich neben den Themen Migration, Ausbildung, Freizeitaktivitäten auch ein Bild über die Europawahlen zu machen. Neben allgemeinen Informationen informiert der Verein konkret über die Aufgaben des Europäischen Parlaments. Auf einer Landkarte kann der Geburtsort von Verwandten und Familienmitgliedern markiert werden, was die multikulturellen Beziehungen in Europa und darüber hinaus sichtbar macht. Darüber hinaus beteiligt sich der Verein JugenDornbirn an der österreichweiten Aktion https://www.diesmalwaehleich.eu/

WICHTIG! EU-Bürger müssen sich bis 12.3.2019 für die EU-Wahl registrieren

Der Verein "jugendornbirn" macht zudem darauf aufmerksam, dass Jugendliche ab 16 Jahren und EU-Bürger bei den Europawahlen wahlberechtigt sind. Allerdings müssen sich Unionsbürger ab 16 Jahren, welche die österreichische Staatsbürgerschaft nicht besitzen, bis zum 12. März in die Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eintragen, um das Wahlrecht ausüben zu können. Diese Eintragung kann mit dem Formular „Antrag auf Eintragung in die Europa-Wählerevidenz für Unionsbürger(innen), die innerhalb des Bundesgebietes ihren Hauptwohnsitz haben“ erfolgen. Bei der Antragstellung müssen Sie einen gültigen Identitätsausweis vorlegen und unter anderem erklären, dass Sie bei Wahlen zum Europäischen Parlament die österreichischen Mitglieder wählen wollen. Der Antrag muss im Rathaus bzw. Gemeindeamt persönlich abgegeben werden.


Factbox Europawahlen:
• Europawahlen: https://www.europawahl.eu/
• Website Innenministerium: https://www.bmi.gv.at/412/Europawahlen/
• Infos zum Eintrag in die Wählerliste inkl. Möglichkeit zum Download des Antrags: https://www.bmi.gv.at/412/Europawahlen/Informationen_fuer_nicht_oesterreichische_Unionsbuerger_innen.aspx

Ähnliche Artikel