Menu

Beteiligungsprojekte

Junge Halle 2017

Print Mail

Dornbirn will eine jugendfreundliche stadt bleiben!

Damit Dornbirn eine jugendfreundliche Stadt bleibt ist es wichtig, frühzeitig auf Jugendliche zu hören und sie in die Gestaltung der Stadt Dornbirn einzubinden.
Bei der Schülerfachtagung im Februar 2017 konnten Klassensprecher und deren Stellvertreter die Prozesse in der Stadtplanung aus erster Hand von DI. Martin Assmann und Mag.(FH) Elisabeth Schwendinger erfahren und hatten die Möglichkeit bei der Planung mitzureden und so Einfluss auf weitere Umsetzungen zu nehmen. Wir wollten von den Schülern wissen, wo sie sich in Dornbirn gerne aufhalten, wo ihre weniger beliebten Orte sind und was sie in Dornbirn ihrem Besuch aus fremden Ländern zeigen würden. An diesen tollen Ergebnissen wurden in der „Jungen Halle“ weiter gearbeitet.

Tolle und lobenswerte Zusammenarbeit gab es mit acht Dornbirner Schulklassen, die am Messestand in Mini-Workshops von je 30 Minuten auf einer Dornbirn Landkarte ihre „Highlights“ und „Unorte“ markierten.

Unser Ziel war u.a. auch die Konzentration auf die Fülle des vorhandenen Angebots in Dornbirn,  Ideen für ein gutes Zusammenleben zu sammeln,  die Anregungen der Jugendlichen öffentlich sichtbar machen.
Durch die Interaktion mit Jugendlichen und Erwachsenen entstanden viele spannende Gespräche und die Aktion wurde insbesondere von Erwachsenen gelobt und fand großen Anklang bei Jung und Alt.

Die Umfrage in der Jungen Halle bestand aus 3 Fragen mit Bezug zu Dornbirn:
• Was sind deine Lieblingsorte?
• Wo sind „Unorte“?
• Was fehlt?

Von ca. 1000 Teilnehmern ergaben sich ca. 300 schriftliche Feedbacks. 46% davon waren positiv, 10% waren negativ und 44% hinterließen einen Wunsch.

Lieblingsorte: Spitzenreiter mit ca. 35% der positiven Antworten sind öffentliche Plätze unter den Lieblingsorten. Dornbirner Ach, Waldbad Enz und Sportplatz Birkenwiese wurden am häufigsten genannt.
Unorte: 90% der negativen Antworten fielen auf öffentliche Plätze, allen voran der Bahnhof gefolgt vom Kulturhauspark.
Was fehlt: 42% der Kommentare wollen ihren Sport gefördert sehen, 20% sehen Bedarf bei Busverbindungen und Infrastruktur.

Beim Gewinnspiel und der Umfrage, „An welchen öffentlichen Plätzen möchtest du freies WLAN in Dornbirn haben?“ nahmen insgesamt ca. 420 Personen teil.
Die Teilnehmer aus dem Bezirk Dornbirn (248) beantworteten diese Frage mit: Hauptbahnhof (52); Marktplatz (58); Stadtbus (78); In den Schulen (70); Stadtbad (28); inatura (44); Messegelände (52)

Die Preise des Gewinnspiels, zwei nachhaltigen Lautsprecher aus Bambus und ohne Strom  „Bamboofon“ gingen an: Jennifer Kilian und Pauline Thaler

Wir gratulieren recht herzlich!

weiterlesen ...
generationen miteinander 2016

Print Mail

generationen miteinander
JugenDornbirn setzt 2015 bis 2017 den thematischen Schwerpunkt auf „generationen miteinander“.

Alt und Jung haben immer weniger Möglichkeiten, sich ganz selbstverständlich im Alltag zu begegnen. Die Folge: Das gegenseitige Verständnis und der Respekt voreinander gehen zurück. Dem will der Verein Jugendbeteiligung Dornbirn mit seinem Projekt „generationen miteinander“ entgegen wirken.

Anlass für das Projekt ist der demographische Wandel. Bereits in fünf Jahren wird jeder dritte Vorarlberger über 60 Jahre alt sein. „Wir sollten uns stärker damit beschäftigen, was der Trend zur alternden Gesellschaft für unsere Jungen heißt. Dieses Projekt fördert die Bewusstseinsbildung und trägt zu mehr Miteinander und Verständnis der Generationen in unserem Lebensraum bei“, so der Dornbirner Jugend-Stadtrat Guntram Mäser.

Generationen-Café in Dornbirn wir bringen Jung & Alt zusammen

Wir bringen die Generationen miteinander in einen Dialog. Dabei werden bestehende Strukturen (wie z.B. Jugendteams, Seniorenbörse, Schulen, Pfarre, Senioren-Denkkreis usw.) mit eingebunden. Diese Treffen werden an Schulen und Lehrbetrieben werden beworben.  Es können Themen besprochen werden, die Jung und Alt ein Anliegen sind. Da sich Dornbirn für die Europäische Jugendhauptstadt 2019 bewirbt, wird das Thema Europa (unterschiedliche Zugänge und Erfahrungen von Europa, Nutzen, Umgang mit demographischen Wandel, Erfahrungsaustausch Flucht und Asyl) grundlegend themenbestimmend sein. Der Abschluss jedes Generationen-Cafés bildet die Frage: "Wie können die Generationen besser und vermehrt miteinander in Kontakt sein?". Daraus entstehen je nach Interessen unterschiedliche Projektgruppen, die wir begleiten.

Wir laden Jung & Alt zum
Generationencafé
am Donnerstag, 16. Juni 2016 ab 18:00 Uhr
in den Pfarrsaal St. Martin/Markt, Dornbirn ein.

Ein reger Austausch zu spannenden Themen zwischen Jung und Alt fördert das gegenseitige Verständnis. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch.

„Die Begegnung in den Generationen-Cafés baut die Hemmschwelle für die Kommunikation zwischen Jung & Alt ab. Damit gibt es wieder öfters natürlichen Kontakt zwischen den Generationen und beide Seiten lernen die jeweiligen Lebenswelten und Denkwelten besser kennen. Das ist auch ein wichtiger Beitrag zum wertschätzenden Umgang zwischen den Generationen“, sagt Projektleiterin Annemarie Felder.


Filmreihe
PFilmreihearallel zu den Generationen-Cafés wird zur Bewusstseinsbildung eine Filmreihe in Kooperation mit dem Spielboden angeboten. Dabei wird die Hemmschwelle im Kontakt zwischen Jung und Alt abgebaut, es kommt zu einer natürliche Begegnung zwischen Jung und Alt, neue Kontakte entstehen und das Verständnis zwischen den Generationen steigt durch das Kennenlernen der jeweiligen Lebenswelten. Im Anschluss an die Filme werden Impulse zu den Themen Globalisierung und Umgang mit der Überalterung aufgenommen und gemeinsam diskutiert. Der Filmabend soll dann bei einem Buffet der Dornbirner Jugendwerkstätten gemütlich ausklingen.

Folgende Filme werden zu sehen sein:

Honig im Kopf, Donnerstag 11. Feburar 2016, 19.00 Uhr

gran torino, Donnerstag 28. April 2016, 19.00 Uhr

wir sind die neuen, Donnerstag 29. September 2016, 19.00 Uhr

Wir freuen uns auf interessante Gespräche, tolle Projekte und gemütliche Abende.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

PROJEKTE 2018

PROJEKTE 2017

PROJEKTE 2016

PROJEKTE 2014